Testfüllung im Schwimmerbecken. Foto: Preuß, Stadt Vechta

Hallenwellen- und Freibad

Naturbad „Toncoole“ ab sofort bei gutem Wetter geöffnet

veröffentlicht: am 09.05.2019     Planen, Bauen

Im Freibadebereich des Hallenwellenbades sind die Sanierungsarbeiten aufgrund von baubedingten Verzögerungen noch nicht abgeschlossen.

Im Hallenwellen und Freibad Vechta (HWB) ist die Sanierung des Freibadebereichs bereits weit fortgeschritten. Die alten Fliesen an beiden Außenbecken wurden abgetragen, Wasserabläufe sowie Rohrleitungen erneuert und das Becken mit einer Spezialfolie ausgekleidet. Da es im Verlauf der Arbeiten jedoch zu unvorhersehbaren bau- und wetterbedingten Verzögerungen kam, kann das Freibad Vechta derzeit noch nicht für den Badebetrieb geöffnet werden. Zuvor muss im Rahmen einer zweiwöchigen Probefüllung die Dichtigkeit der Becken überprüft und anschließend sowohl das Schwimmer- als auch das Nichtschwimmerbecken neu gefliest werden. Nach einer anschließenden Ruhezeit, der erneuten Beckenfüllung sowie dem Erreichen der benötigten Wassertemperatur, wird zumindest das Schwimmerbecken voraussichtlich Mitte Juli für den öffentlichen Badebetrieb freigegeben. Das wegen eines Beckenneubaus verkleinerte Nichtschwimmerbecken bleibt voraussichtlich aufgrund umfangreicherer Maurer und Fliesenarbeiten noch länger geschlossen. Eine alternative Freibademöglichkeit bietet ab sofort das Naturbad „Die Toncoole“ in der Drogelohstraße. Dort werden – bei sonnigem und milden Wetter - sowohl der Biergarten als auch die Badekuhle geöffnet.

Öffnungszeiten HWB Sommersaison

Aufgrund der Baumaßnahmen sind die Kapazitäten im HWB zurzeit etwas begrenzt. So muss auch der Schulsport bis auf weiteres im Hallenbad stattfinden, anstatt - wie sonst zu dieser Zeit üblich -  im Freibadebereich. Deshalb gelten weiterhin die Winteröffnungszeiten: (abrufbar unter https://rathaus.vechta.de/Freizeit/Freibad-und-Bader.aspx ). Da der Freibadebereich in diesem Jahr baubedingt später öffnet, bleibt er bis in den Oktober geöffnet.

Weitere Informationen zu Sommersaisonkarten

Die Sommersaisonkarten sind ab sofort erhältlich. Eine Karte kostet 100 Euro, beziehungswese 50 Euro für Kinder und Jugendliche. Sie sind gültig sind bis Ende Oktober. Als Ausgleich für die baubedingten Einschränkungen erhält jeder Inhaber einer Saisonkarte eine übertragbare und jederzeit einlösbare 10er-Kaete im Wert von 27 Euro (bzw. 18 Euro) gratis dazu. Bis zur Wiedereröffnung des Nichtschwimmerbeckens am HWB, sind die Saisonkarten auch in der Toncoole nutzbar.

Weitere Informationen zu den Bauvorhaben am HWB

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung im Oktober 2018 beschlossen, nach Abschluss der Sommersaison 2019 ein Lehrschwimmbecken im HWB bauen zu lassen. Das neue Becken soll direkt neben dem Mutter-Kind-Bereich entstehen. Geplant ist ein überdachtes Becken mit einer Größe von 16,7 x 8 Metern. Die Architekturplanungen wurden vor kurzen ausgeschrieben; inzwischen wurden die Aufträge vergeben. Mit der Erweiterung soll die Attraktivität des Bades erhöht werden. „Mit dem neuen Becken reagieren wir auf die veränderten Anforderungen an das Bad. Im neuen Becken werden wir mehr Programm anbieten können. Dazu gehören beispielsweise Wassergymnastik oder Babyschwimmen. Auch für Therapiezwecke wird das neue Becken nutzbar sein“, erklärte Bürgermeister Gels. Auch angesichts der stetig wachsenden Bevölkerung Vechtas legen Gutachter der Stadtverwaltung nahe, ein erweitertes Angebot für Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Außerdem erfüllt das Lehrschwimmbecken künftig die erhöhten Anforderungen des Schul- und Vereinssports. Um Platz für das neue Becken zu schaffen, musste zuvor das Nichtschwimmerbecken im Freibadebereich verkleinert werden.

Weitere Bauprojekte im Hallenwellen- und Freibad sind die Umgestaltung und Erweiterung des Foyers und des Personalbereiches. Das Bad muss während dieser Umbauphasen nur sporadisch und lediglich tageweise gesperrt werden.