(von links) Stefan Wenig (Leiter des Fachdienstes Bildung, Familie & Sport der Stadt Vechta), Nathalie Beckord, Sabrina Röschmann, die Erste Stadträtin Sandra Sollmann und Wiebke Kläne (Stadt Vechta) mit zwei zu betreuenden Kindern und der Tochter von Sabrina Röschmann. (Foto: Bindernagel)

Kinderbetreuung

Neue Großtagespflegestelle in Langförden eröffnet

veröffentlicht: am 18.08.2018     Kinder, Jugend, Senioren

Die Erste Stadträtin Sandra Sollmann hat die neue Großtagespflegestelle "Sterntaler" auf dem Gelände der Grundschule in Langförden besucht.

Die Stadt Vechta hat das Betreuungsangebot für Kinder in Vechta erweitert: Die Tagesmütter Sabrina Röschmann und Nathalie Beckord betreiben seit August gemeinsam die Großtagespflegestelle „Sterntaler“ in Langförden. Es ist die insgesamt elfte Großtagespflegestelle in Vechta. Bei einem Besuch hat sich die Erste Stadträtin die Einrichtung angesehen.

Nathalie Beckord ist bereits seit 2013 qualifizierte Tagespflegeperson und arbeitete bereits drei Jahre in einer Vechtaer Großtagespflegestelle. Sabrina Röschmann ließ sich im Februar diesen Jahres an der Kreisvolkshochschule zur Tagespflegeperson ausbilden. Zusammen dürfen sie in der neuen Einrichtung nun bis zu acht Kinder gleichzeitig betreuen. Die ersten drei Kinder zwischen einem und zwei Jahren werden zurzeit an ihre Betreuungszeiten in der Großtagespflegestelle gewöhnt. Weitere Kinder sind bereits für September, Oktober und Januar angemeldet. Sabrina Röschmann und Nathalie Beckord bieten flexible Betreuungszeiten an. Zurzeit sind Kinder zwischen 7.30 und 14 Uhr in der Einrichtung. „Manche Kinder kommen nur an drei bis vier Tagen in der Woche, ein anderes an fünf Tagen in der Woche. Wir sind da ganz flexibel“, erklärt Sabrina Röschmann. Das neue Angebot wird gut angenommen: Die Vormittagsgruppe ist bereits ausgebucht. Für die Nachmittagsgruppe gibt es noch freie Plätze. 

Das Gebäude befindet sich auf dem Gelände der Grundschule Langförden. Die Großtagespflegestelle entstand im Erdgeschoss der ehemaligen Hausmeisterwohnung. Die Sanierung und den Umbau finanzierte die Stadt Vechta mit – zum Teil aus Fördergeldern. Die Großtagespflegestelle verfügt nun über einen großen Gruppenraum, einen Wickelraum, einen Schlafraum, eine Küche und ein modernes Bad. Im Flur gibt es eine Abstellmöglichkeit für Buggys und Kinderwagen. In Kürze soll im Innenhof des Schulgebäudes ein Garten mit unterschiedlichen Spielgeräten wie Schaukeln, Rutsche und Sandkasten entstehen.

Anlässlich der Neueröffnung lädt die Großtagespflegestelle am 25. August (Samstag) zwischen 10 und 16 Uhr alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür in die Schulstraße 2a ein.