Dienstbetrieb wird aufrechterhalten

Publikumsverkehr im Rathaus und in Nebenstellen eingeschränkt

veröffentlicht: am 15.03.2020     Alle Themen

Die Stadt Vechta wird ab Montag, 16.03.2020, das Rathaus und alle Nebenstellen für den Publikumsverkehr einschränken.

Die Stadt Vechta wird aufgrund der aktuellen Lage um die neuartige Lungenkrankheit Covid-19 ab Montag, 16.03.2020, das Rathaus und alle Nebenstellen für den Publikumsverkehr einschränken. So wird das Rathaus geschlossen. Kunden haben jedoch die Möglichkeit, bei bereits erfolgter Terminvergabe und ausschließlich bei dringenden und objektiv unabweisbaren Anliegen, die Dienstleistungen der Verwaltung in Anspruch zu nehmen. Darüber wird vor Ort im Einzelfall entschieden. 
Auch alle anderen Städte und Gemeinden im Landkreis haben sich auf diese gemeinsame Vorgehensweise verständigt. "In Anbetracht der schnellen Ausbreitung des Virus und um dauerhaft eine funktionierende Verwaltung auch in der aktuell schwierigen Zeit zu gewährleisten, ist diese Maßnahme alternativlos", so Bürgermeister Kristian Kater.
Die Bürger werden gebeten, sich im Zweifel telefonisch an die Stadtverwaltung zu wenden. Telefon 04441886-0. 
Die Gremienarbeit der Stadt wird unter erhöhten hygienischen Voraussetzungen weitergeführt.
Die Stadt Vechta bittet um Verständnis für diese Maßnahmen und wird zur aktuellen Lage immer wieder über die Presse, über die Homepage und über die sozialen Netzwerke informieren.