Bildunterschrift: (von links) Stefan Thole, Doris Rehling, Lena Büssing, Christine Mucker und Regine Gerdes bei der Auslosung. Bild: Stadt Vechta

Losentscheidung

Reihenhausscheiben in Telbrake vergeben

veröffentlicht: am 30.01.2019     Planen, Bauen

Die im Rahmen eines Wettbewerbs entworfenen Reihenhausscheiben im Baugebiet Telbrake sind verlost worden; die Gewinner wurden informiert.

Das Los hat entschieden: Die Reihenhausscheiben zur Selbstnutzung durch die Käufer im Baugebiet Telbrake sind vergeben. Die Auslosung führten die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes Grundstücksmanagement der Stadt Vechta durch. Juristisch unterstützt wurden sie dabei von Stefan Thole, der bei der Stadt Vechta für Rechtsangelegenheiten zuständig ist sowie von der unparteiischen Regine Gerdes aus dem Fachdienst Personal und Organisation, die die Gewinnerlose zog. Insgesamt 23 Reihenhausscheiben waren zu vergeben. Die Gewinner wurden schriftlich benachrichtigt und auch die Bewerber, denen keine Reihenhausscheibe zugelost werden konnte, wurden benachrichtigt. Bei der Auslosung wurde eine Rangfolge erstellt, anhand derer sich die Bewerber eine einzelne Reihenhausscheibe aussuchen können. Entsprechende Gespräche zwischen den Mitarbeiterinnen der Stadt Vechta und den ausgelosten Interessenten finden Mitte Februar statt. Sollte dabei ein Kauf nicht zu Stande kommen, so wird anhand einer Nachrückerliste der nächste Bewerber ermittelt.

Hintergrundinformation

Die Grundstücke wurden zuvor im Rahmen von anonymisierten Investorenwettbewerben überplant. Anschließend konnten sich Interessierte bei der Stadt Vechta um einzelne Reihenhausteile bewerben. Die Stadtverwaltung hat nun die einzelnen schlüsselfertigen Reihenhausteile zur Selbstnutzung durch die Käufer vergeben. Weitere Informationen zu den einzelnen Bauprojekten sowie dem abgeschlossenen Wettbewerb finden Sie hier:  https://rathaus.vechta.de/Rathaus/Stadtentwicklung/Abgeschlossene-Projekte/Investorenwettbewerb.aspx

Text: Bindernagel