Er fährt wieder: Fahrgäste müssen im Stadtbus aber die Corona-Vorgaben einhalten. Foto: Wilmering

ÖPNV

Schulbusse, moobil+ und Stadtbus wieder unterwegs

veröffentlicht: am 27.04.2020     Alle Themen

Fahrgäste müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Stehplätze können bis auf Weiteres nicht genutzt werden - ein Neustart mit Einschränkungen.

Die Schülerbeförderung, moobil+ und der Stadtbus Vechta haben am Montag (27. April 2020) wieder ihren Betrieb aufgenommen. Das gibt der Landkreis Vechta als zuständige Behörde bekannt. Es gelten demnach die regulären Fahrpläne. Im gesamten Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ist ab sofort das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend (Weitere Infos dazu HIER). Dadurch sollen Fahrgäste vor einer Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus geschützt werden.

Die Mitfahrt bei moobil+ ist allerdings nur mit einer vorherigen Reservierung möglich, teilt der Landkreis mit. Fahrkarten für moobil+ gibt es auf www.moobilplus.de, in der moobil+App oder in der Mobilitätszentrale unter 0800 / 30 30 201.  Kunden, die mit dem Stadtbus Vechta fahren möchten, können Tickets im Vorfeld beim Omnisbusbetrieb Wilmering in Vechta, Marschstraße 45, erwerben.

Angesichts der Corona-Pandemie werden laut der Mitteilung des Landkreises besondere Maßnahmen zur Hygiene und zum Abstandsgebot ergriffen. So können Stehplätze bis auf weiteres nicht genutzt werden. Außerdem ist nur die Hälfte der Sitzplätze verfügbar.

Alle Schülerinnen und Schüler, die keinen Anspruch auf eine Schülersammelzeitkarte haben und dennoch die Schulbusse nutzen wollen, erhalten Fahrkarten in den Betriebsstellen der jeweiligen Verkehrsunternehmen.

Zu den Stadtbus-Fahrplänen geht es HIER.
Infos zum Mund-Nasen-Schutz im Stadtbus HIER.