Eine Szene aus dem Ohnsorg-Theater, die aber nichts mit den Corona-Einschränkungen zu tun hat. Foto: Fantitsch

Neue Corona-Verordnung

Sitzverteilung im Metropol muss geändert werden

veröffentlicht: am 28.12.2021     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Für die Theater-Komödie "Champagner zum Frühstück" am 30. Dezember werden beim Einlass neue Platzkarten ausgegeben - eine Folge der neuen Vorschriften.

Die am 27. Dezember in Kraft getretene Corona-Verordnung wirkt sich auf die Vorstellung des Ohnsorg-Theater-Ensembles „Champagner zum Frühstück“ (30. Dezember, 20.00 Uhr) aus. Die Sitzplätze im Metropol-Theater müssen nun im Schachbrettmuster angeordnet werden. Die Sitzverteilung muss also kurzfristig geändert werden. Dies hat zur Folge, dass sich die Besucherinnen und Besucher nicht auf die von ihnen reservierten Plätze setzen können. Die bereits gekauften Tickets werden beim Einlass gegen neue Platzkarten ausgetauscht.

Die Stadt Vechta bittet um Verständnis. Die Veranstaltung ist seit Monaten im Verkauf, die neue Vorschrift trat erst am Montag in Kraft. Die Verordnung lässt sich in der Kürze der Zeit nicht anders umsetzen. 

Während der gesamten Vorstellung muss eine FFP2-Maske getragen werden. Es gilt die 2G-Regelung. Nur vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Personen dürfen das Theater besuchen. Sie werden gebeten einen entsprechenden Impf- oder Genesenen-Nachweis und einen Ausweis beim Einlass bereitzuhalten. Ohne entsprechende Nachweise ist ein Einlass leider nicht möglich.

Die Stadt Vechta nutzt die Luca App. Alternativ können die Kontaktdaten handschriftlich in ein Formular eingetragen werden.