Gemeinsam mit dem Ausschussvorsitzenden Frank Hölzen (links) hat Vechtas Bürgermeister Kristian Kater das Kunstwerk offiziell an die Öffentlichkeit übergeben. Foto: Fischer

Kunst im Kreisel

Skulptur wird an die Öffentlichkeit übergeben

veröffentlicht: am 03.03.2021     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Die Skulptur vom 1. Bildhauer-Symposium wurde nun im Kreisel „Falkenrotter Straße/An der Gräfte“ aufgestellt.

In der Zeit vom 13. bis zum 20.09.2020 fand in Vechta erstmalig das Bildhauer-Symposium „5 Bildhauer - 5 Ideen“ statt. Organisiert wurde dieses Symposium vom Kunstverein Kaponier in Vechta. Die künstlerische Leitung lag in den Händen des Barnstorfer Künstlers Uwe Oswald. Die Stadt Vechta hatte die Veranstaltung seinerzeit unter anderem auch durch den Ankauf der Skulptur „Der Tiersammler“ des Bremer Künstlers Reinhard Osiander finanziell unterstützt. Die Auswahl der Skulptur erfolgte durch den Ausschuss für Kultur- und Erwachsenenbildung.

Ziel des Symposiums war es unter anderem, mehr Kunst in den öffentlichen Raum zu bringen. Jetzt wurde die Skulptur im Kreisel „Falkenrotter Straße/An der Gräfte“ aufgestellt. Gemeinsam mit dem Ausschussvorsitzenden Frank Hölzen hat Vechtas Bürgermeister Kristian Kater das Kunstwerk nunmehr unter Einhaltung aller geltenden Hygiene- und Abstandsregeln offiziell an die Öffentlichkeit übergeben. „Auch in Zukunft ist es unser Bestreben, mehr Kunst in den öffentlichen Raum zu bringen und sie den Bürgerinnen und Bürgern an geeigneten Plätzen präsentieren“, so Kater. „Der Kreisel passt als Aufstellungsort für die Skulptur perfekt, denn dort wird sie ab sofort von vielen Menschen, die täglich nach Vechta kommen oder diesen Bereich mit dem Fahrrad oder dem Auto befahren, gesehen. Und das auch nachts, denn die Skulptur wird dann beleuchtet“, so Kater weiter.