Der Ball rollt im Mannschaftstraining ab Montag wieder unter normalen Bedingungen. Foto: Kokenge

Corona: Lockerungen

Sport ohne Kontaktverbot in festen Gruppen möglich

veröffentlicht: am 03.07.2020     Freizeit und Sport

Mit der überarbeiteten Verordnung des Landes kehrt ab Montag (6. Juli) ein Stück Normalität ins Vereinsleben zurück.

Ab Montag (6. Juli) tritt die überarbeitete Niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft. Mit den Neuerungen kann wieder ein Stück Normalität in das Vereinsleben und die Ausübung des Vereinssports rücken. Demnach gibt es bei der Ausübung des Sports eine Ausnahmeregelung von dem Kontaktverbot sowie dem Mindestabstand von zwei Metern zwischen den beteiligten Personen.

Sofern die Sportausübung in einer festen Kleingruppe von nicht mehr als 30 Personen erfolgt, kann von den Abstandsgeboten abgewichen werden, sodass auch Kontaktsportarten wie Fußball und Handball wieder möglich sein werden.

In diesem Fall ist sicherzustellen, dass der Familienname, der Vorname, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer jeder an der Sportausübung beteiligten Person sowie der Beginn und das Ende der Sportausübung dokumentiert wird, damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Die Dokumentation ist für die Dauer von drei Wochen nach Ende der Sportausübung aufzubewahren und dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen. Spätestens einen Monat nach der Sportausübung sind die Daten der betreffenden Person zu löschen.