Räumaktion

Stadt Vechta entfernt ab 6. Juli Fahrräder

veröffentlicht: am 01.07.2022     Alle Themen

Bereits in den letzten Jahren hat die Stadt immer wieder Fahrräder im Umfeld der Mobilitätsstation (früher Bahnhofsgelände) entfernt.

Nur so ließen sich Behinderungen und Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer/-innen vermeiden. Erneut wird die Stadt Vechta am kommenden Mittwoch, 06.07.2022, tätig werden und alle abgestellten Fahrräder im Bereich der Mobilitätsstation, am ZOB und an der neuen Brücke entfernen.

Viele dieser Fahrräder behindern und gefährden andere Verkehrsteilnehmer/-innen. Sie sind zudem oftmals offensichtlich unbenutzt und/oder defekt. „Erst vor wenigen Jahren hat die Stadt Vechta Fahrradparkplätze in der Mobilitätsstation eingerichtet. Hier können Radfahrer ihre Fahrräder gegen eine geringe Gebühr sicher und vor allem so unterstellen, dass sie niemanden behindern oder gefährden. Leider hat trotz dieser Einrichtung das „Wildparken“ der Räder nicht abgenommen. Damit ist es jetzt vorbei“, zeigt sich Vechtas Bürgermeister Kristian Kater entschlossen. „Diese Aktion soll zudem nicht einmalig bleiben, sondern regelmäßig wiederholt werden. Entfernte Räder können bei der ersten Aktion noch kostenlos beim städtischen Bauhof wieder abgeholt werden. Demnächst werden wir dafür eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 50,- Euro vereinnahmen“, so Kater weiter.

Nach einer Aufbewahrungszeit von 6 Monaten sollen nicht abgeholte aber noch brauchbare Fahrräder an die gemeinnützige Fahrradwerkstatt übergeben werden.