Frank Preuß vom zuständigen Fachdienst der Stadt Vechta und seine Kolleginnen/Kollegen haben jetzt ca. 1.690 ältere Bürgerinnen und Bürger aus Vechta angeschrieben, um sie über das Thema Impfen zu informieren. Foto: Fischer

Impfpaten unterstützen

Stadt Vechta informiert ältere Mitbürger/-innen

veröffentlicht: am 22.01.2021     Alle Themen

Rund 1.690 Bürgerinnen und Bürger (über 80 Jahre) wurden nun angeschrieben, um sie über das Thema „Corona-Impfung“ zu informieren.

Nach den Impfplänen von Bund und Länder kann sich dieser Personenkreis vorrangig gegen das Corona-Virus impfen lassen. So besteht ab dem 28.01.2021 die Möglichkeit, einen Impftermin per Telefon unter: 0800-99 88 665 oder im Internet unter www.impfportal-niedersachsen.de zu vereinbaren.

Die Stadt Vechta bietet darüber hinaus all den älteren Mitbürgern, die in ihrem näheren Umfeld keine Personen haben bzw. kennen, die Sie bei der Organisation eines Impftermins unterstützen können, an, sich unter der Telefonnummer 04441/ 886-5060 zu melden. Dort können städtische Mitarbeiter bzw. ehrenamtliche Mitglieder des Seniorenbüros auf Wunsch einen „Impfpaten“ vermitteln. Impfpaten unterstützen ältere Menschen bei der Terminvergabe und beim Transport zum Impfzentrum und helfen auf Wunsch auch beim vereinbarten Termin vor Ort.

In dem städtischen Anschreiben werden zudem die einzelnen Ablaufschritte, die notwendig sind um einen Impftermin zu erhalten, noch einmal ausführlich beschrieben.

„Mit unserem Hilfsangebot zeigen wir, dass insbesondere unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger nicht vergessen oder alleine gelassen werden, wenn es um die Organisation eines Impftermins und den Besuch des Impfzentrums geht“, so Vechtas Bürgermeister Kristian Kater“.

Die wichtigen Hinweise zur Vorbereitung des Impftermins im Einzelnen:

  • Terminvereinbarung: ab dem 28.01.2021 unter: 0800-99 88 665 oder im Internet unter www.impfportal-niedersachsen.de
  • Unterlagen zum Impfzentrum mitbringen:  Terminbestätigung aus der postalischen Einladung oder dem Online-Ausdruck, Personalausweis (oder ein anerkanntes Ersatzdokument), Impfpass falls vorhanden, ansonsten wird im Impfzentrum eine Ersatzbescheinigung ausgestellt
  • Chronische Vorerkrankungen: Für die Impfung ist es wichtig, dass der Arzt im Impfzentrum über chronische Vorerkrankungen, Allergien und blutverdünnende Medikamente informiert ist. Sofern es möglich ist, sollen sich ältere Menschen durch ihren Hausarzt beim Ausfüllen des Bogen „Anamnese-/Einwilligungen“ unterstützen lassen. Der Arzt findet den Bogen im Internet www.impfzentrum-landkreis-vechta.de/Unterlagen.
  • Anreise zum Impfzentrum: Motorpark Lohne an der Autobahnabfahrt A1 Lohne/Dinklage. Robert-Bosch-Straße 1, 49393 Lohne. Eine Moobil+ Haltestation ist am Impfzentrum vorhanden.

Für weitere Rückfragen steht das Impfzentrum des Landkreises Vechta unter der Tel.-Nr.: 04441-898-3335 zur Verfügung.