Sportentwicklungsplan

Umfrageergebnisse von Bürgern und Vereinen liegen vor

veröffentlicht: am 14.03.2018     Freizeit und Sport

Die Stadt präsentiert sie am 12. April (Donnerstag) um 20 Uhr im Rathaus der Öffentlichkeit. 1000 Haushalte waren angeschrieben worden.

Die Ergebnisse einer Befragung zur Sportentwicklung in Vechta liegen vor. Die Stadt präsentiert sie am 12. April (Donnerstag) um 20 Uhr im Rathaus der Öffentlichkeit. Sie stellt in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Vechta und Sportwissenschaftler Prof. Dr. Robin Kähler eine langfristige Sportentwicklungsplanung für das Stadtgebiet auf. Dazu hatten die Projektpartner Fragebögen an 1000 Haushalte sowie Vereine und Schulen verschickt.

Gemeinsam wollten sie herausfinden, wie sich die Befragten den Sport und die Bewegungsräume in Vechta vorstellen. Aus den Ergebnissen aller Befragungen werden Themenschwer-punkte gebildet, die in öffentlichen Workshops aufgearbeitet werden. Daraus sollen konkrete Projekte entwickelt werden, die den Sport und die Bewegung in Vechta in Zukunft fördern.

Info: Politik, Verwaltung und das Team Kähler sammeln weiter die Meinungen und Ideen vieler Vechtaerinnen und Vechtaer. Alle können sich online beteiligen. Es gibt keine Vorgaben, jeder kann sich nur zu einer Frage, zu mehreren oder zu allen acht Fragen äußern. Es wird darum gebeten, dies stichpunktartig zu machen.

Anregungen, Kritik, Ideen, Wünsche zu folgenden Punkten und Fragen an sport@vechta.de (bitte stichpunktartig):

1. Hier ist der Sport in Vechta besonders schön.

2. Hier kann der Sport in Vechta noch schöner werden.

3. Der Sport in Vechta 2030: So sollte er sein.

4. Was macht Vechta im Sport so einzigartig?

5. Welches Image hat Vechta im Sport?

6. Was brauchen wir in Vechta, um sportlich-bewegt und fröhlich zu leben?

7. Frei- und Grünräume für sportliche Nutzungen in Vechta:
Das haben wir.
Das wollen wir.
Das sollte gemacht werden.

8. Was können wir im Sport für besondere Gruppen tun?