Earth Hour

Vechta schaltet das Licht für den Klimaschutz aus

veröffentlicht: am 25.03.2022     Alle Themen

Die Beleuchtung im Rathaus und an anderen öffentlichen Gebäuden wird für eine Stunde ausgeschaltet - ein Zeichen für Klimaschutz.

Licht aus, Klimaschutz an! Millionen Lichter gehen am Samstag (26. März) zwischen 20.30 und 21.30 Uhr aus. Auch Vechta beteiligt sich wieder an der weltweiten Earth Hour – und ruft zum Mitmachen auf.

Die Beleuchtung im Vechtaer Rathaus und an anderen öffentlichen Gebäuden wird für eine Stunde ausgeschaltet. Damit möchte die Stadt auf die Notwendigkeit aufmerksam machen, sich aktiv für einen besseren Klimaschutz einzusetzen. Jeder, der die Aktion der Umweltorganisation WWF unterstützen möchte, kann mitmachen und das Licht in den eigenen vier Wänden abschalten.

„Licht aus für einen lebendigen Planeten“ lautet das Aktions-Motto in diesem Jahr. Dem Aufruf folgen laut WWF allein in Deutschland 544 Städte und Gemeinden. „Die nächsten Jahre sind im Wettlauf mit der Klimakrise und dem Verlust der Artenvielfalt entscheidend“, sagt Marco Vollmar, Geschäftsleiter Kommunikation und Kampagne beim WWF Deutschland. „Jede sechste Art könnte aussterben. Waldbrände werden häufiger, Dürren und Überflutungen heftiger. Die Rekordzahl an deutschen Städten zur Earth Hour unterstreicht, dass Klimaschutz uns alle bewegt und betrifft.“

Wegen der Covid-Pandemie ruft der WWF alle Unterstützerinnen und Unterstützer auf, die Earth Hour in den eigenen vier Wänden zu feiern und in den sozialen Netzwerken aktiv zu werden. Unter den Hashtags #Lichtaus und #Earthhour können Menschen mitteilen, warum sie sich bei der Earth Hour beteiligen und wofür sie ein Zeichen setzen.

Die Earth Hour wurde 2007 vom World Wide Fund For Nature (WWF) Australien ins Leben gerufen. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte nahmen an der ersten Earth Hour teil und schalteten zuhause für eine Stunde das Licht aus. Seitdem findet die Earth Hour jedes Jahr im März statt. Die Idee dahinter ist ganz einfach: Einmal im Jahr schalten Millionen Menschen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Auch zahlreiche Städte machen mit und hüllen ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit.

Die Earth Hour ist eine symbolische Aktion. Dass in dieser Stunde auch Energie gespart wird, ist ein schöner Nebeneffekt. Mitmachen können alle, die ein Zeichen für den Klima- und Umweltschutz setzen möchten.