Bürgermeister appelliert

Vechtaer Unternehmen unterstützen

veröffentlicht: am 18.12.2020     Wirtschaft, Entwicklung

Seit Mittwoch ist der Einzelhandel auf Grund der Verordnung des Landes Niedersachsen bis zum 10. Januar weitgehend geschlossen.

Gerade in der Vorweihnachtszeit werden dort sonst besonders hohe Umsätze erzielt. Deshalb bittet Vechtas Bürgermeister Kristian Kater die Bürgerinnen und Bürger der Kreisstadt um Unterstützung für den lokalen Handel: „Trotz der Schließungen bieten viele Händler weiterhin Services an. Es gibt Onlineshops, Liefer- und Abholservices sowie Bestellungen und Beratung per Telefon oder Video“, erklärt Kristian Kater. „Nutzen Sie die Services unserer Vechtaer Händler, damit sie die schwierige Zeit der Corona-Pandemie überstehen.“ Auch mit dem Kauf von Gutscheinen könne man die Händler vor Ort unterstützen. Hier ist eine Übersicht über die zusätzlichen Services der Vechtaer Betriebe zu finden. Aber auch bei der persönlichen Abholung von Gutscheinen, von telefonisch oder im Internet bei örtlichen Händlern gekauften Waren gilt: „Schützen Sie sich und andere, indem Sie Abstand halten. Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz, auch wenn kein Schild explizit darauf hinweist! Gemeinsam überwinden wir die schwierige Zeit“, so Vechtas Bürgermeister.