Foto: Meyer

Interessenvertretung

Vechtas Bürgermeister im Präsidium von NST und DStGB

veröffentlicht: am 09.03.2022     Alle Themen

Kristian Kater ist als „ordentliches Mitglied“ in das Präsidium des Niedersächsischen Städtetages (NST) berufen worden.

Ebenso wurde er als Vertreter des NST in das Präsidium des Deutschen Städte- und Gemeindebundes sowie in den Hauptausschuss des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) entsandt. Sie sind die wichtigsten Interessenvertretungen der Städte und Gemeinden in Niedersachsen bzw. auf Bundesebene und vertreten die Interessen der deutschen Städte und Gemeinden auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene.

Über den DStGB sind durch 17 Mitgliedsverbände (darunter auch der NST) 11 000 große, mittlere und kleinere Kommunen organisiert und vernetzt. Er arbeitet parteiunabhängig und ohne staatliche Zuschüsse. Die Besetzung der Organe orientiert sich an dem Votum der Wähler bei den Kommunalwahlen. „Über das große Vertrauen meiner Kolleginnen und Kollegen habe ich mich sehr gefreut. Ich werde mein Wissen und meine Netzwerke dafür nutzen, der Stimme der Städte und Gemeinden, insbesondere in der aktuell schwierigen Zeit, die geprägt ist vom Krieg in der Ukraine und den Folgen der Pandemie, auf allen Ebenen noch mehr Nachdruck zu verleihen“, so Vechtas Bürgermeister in einer ersten Reaktion.