Thomasmarkt

Vom 21. bis 23. Oktober ist es wieder soweit

veröffentlicht: am 17.10.2022     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Vom 21. bis 23. Oktober (Freitag bis Sonntag) findet die beliebte Vechtaer Herbstkirmes in der Innenstadt bereits zum 716. Mal statt.

Damit hat der Thomasmarkt eine ähnlich lange Tradition wie der Stoppelmarkt. Während des Marktbetriebes wird die Große Straße wie gewohnt in eine Fußgängerzone umgewandelt. Sie wird aufgrund der Aufbauarbeiten schon ab dem 20. Oktober (Donnerstag), 18.00 Uhr, bis einschließlich Sonntagabend voll gesperrt. Ab Donnerstagabend gilt in diesem Bereich ein Parkverbot. Fahrzeuge, die den Aufbau am Donnerstag ab 19.00 Uhr behindern, werden kostenpflichtig abgeschleppt.

Zum Thomasmarkt kommen jährlich viele Tausend Menschen zum Schauen, Staunen und Bummeln nach Vechta. Die Innenstadt wird zur Kirmesmeile mit Kinderkarussells und vielen unterschiedlichen Buden mit duftenden Leckereien. Ein großer Flohmarkt lädt zum Stöbern ein, die Geschäfte in der Innenstadt öffnen am verkaufsoffenen Sonntag. Seinen Charme, seinen Charakter und das Ausmaß erhält der Thomasmarkt auch durch die Beteiligung vieler Vechtaer Vereine, die für überwiegend gemeinnützige Zwecke beispielsweise Kaffee und Kuchen, Waffeln oder Reibekuchen verkaufen. Das Marktgeschehen beginnt am Freitagnachmittag mit einem Kinder- und Schnäppchenmarkt, für den kostenfreie Tische mit einer Gesamtlänge von 540 Metern von der Stadtverwaltung aufgestellt werden.

Freuen können sich die Marktbesucher auf die traditionellen Programm-Highlights: am Freitag startet der Laternenumzug mit musikalischer Begleitung des Kolpingorchesters um 18.30 Uhr vor dem Rathaus in der Burgstraße. Der Umzug führt über den Klingenhagen in Richtung Bremer Tor und von dort über die Große Straße zurück in Richtung Stadtmitte. An der Kreuzung zur Straße Neuer Markt warten die Mitglieder des Marktausschusses sowie die Marktbeschicker auf die jüngeren Besucher des Thomasmarkts und verteilen leckere Lebkuchenherzen. Im Anschluss startet ab ca. 19.15 Uhr das beliebte Musikfeuerwerk auf dem Neuen Markt.

 

Informationen zur Flohmarkt-Tischvergabe:

Die Stadtverwaltung stellt kostenfrei mehr als 200 Verkaufstische für den Kinder- und Schnäppchenmarkt in der Kronenstraße auf. Weitere Tische für den Kinderflohmarkt stehen in den Bereichen Alter Markt, Neuer Markt, Große Straße (von der Propstei bis zur Marienstraße). Insgesamt ergibt sich eine Tischlänge von über 600 Metern.

Die Tische dürfen nur mit einem Berechtigungsschein der Stadt Vechta benutzt werden. Die Vergabe dieser Scheine erfolgt auch in diesem Jahr ausschließlich online über die Homepage der Stadt Vechta unter www.vechta.de. Der Link zur Tischvergabe wird am Mittwoch (19. Oktober), 16:00 Uhr, freigeschaltet. Nach erfolgreicher Buchung werden die Berechtigungsscheine per E-Mail versandt, welcher dann lediglich ausgedruckt werden muss. Vorreservierungen sind nicht möglich.

 

Verkaufsoffener Sonntag:

Für Sonntag (23. Oktober) hat Moin Vechta einen verkaufsoffenen Sonntag beantragt. Die Geschäfte in Vechta werden also von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet sein und mit zahlreichen Angeboten und Schnäppchen aufwarten.

 

Hobbykunstausstellung

Die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und Marktwesen der Stadt Vechta organisiert in diesem Jahr wieder die überaus beliebte Hobby-Künstler-Ausstellung. Diese Ausstellung ist Samstag und Sonntag in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus zu besuchen.

 

Wanderung zum Thomasmarkt:

Der Wanderverein Vechta bietet zum 49. Mal eine gemeinsame Wanderung zur Veranstaltung an. Start ist am Sonntag (23. Oktober) um 8.00 Uhr am Jugend- und Kulturzentrum Gulfhaus (Zitadelle 13). Wanderer können zwischen Strecken von acht bis 15 Kilometern Länge wählen. Weitere Informationen dazu gibt es beim Wanderverein Vechta.

 

Informationen zum Parkangebot:

Die Stadt Vechta bietet den Besuchern des Thomasmarktes viele Parkmöglichkeiten. Autofahrer können in dem neuen Parkhaus am Bahnhof, im Rathaus, im Parkhaus am Krankenhaus, am Bremer Tor, an der Kolpingstraße und an der Oldenburger Straße parken. Auch die Parkplätze der Universität und des Kollegs St. Thomas dürfen genutzt werden. Die Innenstadt ist von dort aus fußläufig innerhalb weniger Minuten zu erreichen.