Glasfaser-Ausbau in Vechta in vollem Gange

Eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte ist zurzeit der Glasfaser-Ausbau. Der Anschluss an das Netz der Zukunft ist nicht nur ein wichtiger Standortfaktor für die heimische Wirtschaft, sondern auch für die privaten Haushalte. In Vechta ist der Breitbandausbau in vollem Gange. Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Entwicklungen. 

Selbst verlegt die Stadt Vechta keine Glasfaserleitungen. Sie hat aber großes Interesse daran, dass möglichst das ganze Stadtgebiet mit Glasfaser versorgt ist. Daher führt sie stetig Gespräche mit verschiedenen Telekommunikationsunternehmen, um den Ausbau voran zu treiben.

Dabei ist zwischen dem eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau und dem mit Bundesmitteln geförderten Ausbau zu unterscheiden.

Die Stadt Vechta hat - wie alle übrigen kreisangehörigen Städte und Gemeinden auch - die Aufgabe der Breitbandversorgung mittels gefördertem Breitbandausbau per Ratsbeschluss an den Landkreis Vechta abgegeben.

Dieser geförderte Ausbau wird vom Landkreis Vechta gemeinsam mit der Firma Vodafone vorgenommen, welche die entsprechende Ausschreibung gewonnen hat. Allerdings kann der Landkreis nicht nach Belieben ausbauen, sondern muss für jede Adresse prüfen, ob die Voraussetzungen der Förderrichtlinien erfüllt sind, d.h. dass kein Telekommunikationsunternehmen eine Versorgung von mindestens 30 Mbit/s bereitstellt.  Im Rahmen dieses geförderten Ausbaus werden auch unterschiedliche Gebiete und Einzeladressen in Vechta und Langförden ausgebaut. Infos dazu finden Sie HIER.

Der eigenwirtschaftliche Ausbau wird von den Telekommunikationsunternehmen nach eigenen Kriterien wie der Wirtschaftlichkeit und rechtlichen Vorgaben geplant und vorgenommen. Im Stadtgebiet Vechta haben verschiedene Anbieter angekündigt, Glasfaser ausbauen zu wollen (siehe auch Artikel unten).

Bereits jetzt liegt in vielen Straßen Glasfaserkabel bis zu den Verteilerkästen. Hier fehlen oft nur die individuellen Hausanschlüsse. Allerdings ist das Herstellen dieser Hausanschlüsse mit großem Aufwand und nennenswerten Kosten verbunden. So stoßen auch große Unternehmen beim Ausbau an ihre Grenzen und können Gebiete nur nach und nach erschließen.

Generell informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Vechta im Vorfeld von Straßenbaumaßnahmen alle Versorger über aktuelle Baumaßnahmen. Somit haben alle Anbieter die Möglichkeit, Glasfaser im Rahmen der Bauarbeiten gleich mitzuverlegen.

 

Weitere Informationen finden Sie bei den jeweiligen Anbietern.
Wenden Sie sich für Einzelfallauskünfte bitte an die genannten Kontaktadressen.

Breitbandinitiative des Landkreis Vechta (geförderter Ausbau)
https://www.breitband-vechta.de
breitbandinitiative(at)landkreis-vechta.de

 

Deutsche Glasfaser (Langförden)
https://www.deutsche-glasfaser.de/

info(at)deutsche-glasfaser.de

Baubüro, Hauptstraße 16, 49429 Visbek
Öffnungszeiten: Mittwoch, 10.00-13.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr

 

Glasfaser Nordwest (Vechta)
https://glasfaser-nordwest.de/gebiete/vechta/

info(at)glasfaser-nordwest.de

 

 

Beiträge zum Glasfaser-Ausbau

Breitbandanschlüsse  

Glasfaser Nordwest startet Ausbau in Vechta

In der ersten Stufe werden mehr als 4500 Haushalte versorgt. Für 2021 hat das Unternehmen eine zweite Ausbaustufe angekündigt.

Weiterlesen
Glasfasernetz  

Deutsche Glasfaser startet den Ausbau in Langförden

Zunächst werden Leerrohre in die Straßen eingebracht. Anschließend werden die Glasfasern eingeblasen - auf einer Länge von 9,5 Kilometern.

Weiterlesen

Ausbau in Langförden  

Stadt Vechta kooperiert mit Deutsche Glasfaser

Am 6. Juli (Montag) informiert das Unternehmen alle Interessenten online über die geplanten Bauarbeiten.

Weiterlesen
Breitband-Netz  

Glasfaser-Nordwest will Ausbau in Vechta starten

Stadt Vechta begleitet das Projekt im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung. Kristian Kater unterzeichnet Vertrag mit Ausbau-Details.

Weiterlesen