Wasserwerk baut Netz mit 13 Ladestationen auf

Der Einstieg in die Elektromobilität leistet einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum Umweltschutz sowie der Lebensqualität in Vechta. Aus diesem Grund setzt sich das Wasserwerk Vechta in Kooperation mit der Stadt Vechta aktiv für den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge ein.

Es baut ein Netz mit  13 Ladesäulen aus. Besitzer von Elektroautos tanken 100 Prozent Ökostrom und leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.

Die erste Ladesäule ist in der Großen Straße in Betrieb. Zum Beitrag geht es HIER.

 

Weitere Informationen und Kartenbestellung auf der Homepage des Wasserwerks (HIER) im Menüpunkt E-Mobilität.