Bürgermeister Helmut Gels gratuliuert Ulrike Schmidt. Foto: Kläne

Dienstjubiläum

Ulrike Schmidt arbeitet seit 40 Jahren bei der Stadt

veröffentlicht: am 01.03.2018     Planen, Bauen

Sie managt die Entwicklung des Hochzeitswalds und ist über Vechtas Stadtgrenzen hinaus als Libett bekannt.

Ulrike Schmidt hat in dieser Woche ihr Dienstjubiläum bei der Stadt Vechta gefeiert. Sie ist bereits seit 40 Jahren in der Stadtverwaltung beschäftigt. Bürgermeister Helmut Gels dankt der verdienten Mitarbeiterin in einer Feierstunde im Kreise der Kolleginnen und Kollegen aus dem Fachbereich III. Dort ist Ulrike Schmidt insbesondere für administrative Aufgaben in den Bereichen Straßenbau, Grünflächen, Bauhof und Stadtentwässerung zuständig.

Unter anderem managt Ulrike Schmidt die Entwicklung des Hochzeitswaldes, in dem Ehepaare zur Hochzeit oder zu einem Ehejubiläum Bäume pflanzen können. Seit 1989 hat sie dieses Vechtaer Markenzeichen, das auf einen alten Brauch zurückgeht, mit aufgebaut. Inzwi-schen haben 799 Paare in dem Naherholungsgebiet im Westen der Stadt einen Baum gepflanzt.

Über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist Ulrike Schmidt als Libett-Darstellerin. Seit 1980 verkörpert sie diese Rolle, wenn das Traditionspaar Jan und Libett für den Stoppelmarkt auf Werbetour geht.

Zur Stadt kam die gelernte Bürokauffrau im Februar 1978, als sie eine Stelle im Planungsamt antrat. Ab Februar 1980 war sie als Sachbearbeiterin im Meldewesen, ab Juli 1981 als Sachbearbeiterin im Bauamt tätig. Seit März 2014 arbeitet sie im Geschäftsbereich Verwaltung im Fachbereich III.

Bürgermeister Gels und die Kolleginnen und Kollegen gratulierten Ulrike Schmidt und wünschten ihr alles Gute für ihren weiteren beruflichen Weg.