"Verd" und Pferd: Iris Keller stellt am 17. Mai ihre Ergebnisse vor. Foto: Kläne

Artist in Residence

Iris Keller und „Verd“ sprechen über Vechta

veröffentlicht: am 11.05.2018     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Anlässlich ihrer Abschlussperformance am 17. Mai (Donnerstag) um 18 Uhr lädt sie alle Interessierten zu einem Spaziergang ein.

Seit Anfang April erkundet Iris Keller Vechta mit ihrem „Verd“. Die 29-jährige Künstlerin hat als aktuelle „Artist in Residence“ viele Menschen kennengelernt, Video-Clips gedreht und Blog-Beiträge geschrieben. Anlässlich ihrer Abschlussperformance am 17. Mai (Donnerstag) lädt sie alle interessierten Vechtaerinnen und Vechta zu einem Spaziergang ein. An mehreren Stationen stellt sie ihre Begegnungen in Vechta mit theatralischen Mitteln dar. Ihr „Verd“ spielt dabei wieder eine wichtige Rolle. Los geht es – natürlich – beim Pferd in der Innenstadt, um 18 Uhr auf dem Europaplatz. Abschluss ist im Haus der Jugend. Dort besteht die Möglichkeit, sich mit der Künstlerin auszutauschen und mit ihr zu diskutieren.

Iris Keller und ihr „Verd“ sind einem Berufsfahrer, einer 92-jährigen Lyrikerin und einem Geschäftsmann begegnet, sie haben sich alte Kutschen angesehen, Basketball geguckt und sind durch die Innenstadt spaziert beziehungsweise getrabt. Sie verarbeitet die Erlebnisse unter dem Oberthema „Vielfalt und Wandel – Vechta und die Mobilität“ in Video- und schriftlichen Wortbeiträgen. Mehr dazu unter www.air-vechta.de.