Adobe Stock | © serhiibobyk

Bitte an Grundstückseigentümer

Äste an Straßen müssen zurückgeschnitten werden

veröffentlicht: am 19.07.2022     Alle Themen

Eigentümer sollten Hecken, Sträucher und Bäume, die von ihren Grundstücken in öffentliche Straßen und Wege hineinragen, zurückschneiden.

Äste und Zweige können Fußgänger, Rad- und Kraftfahrer behindern und so den Verkehr gefährden.
Gefährliche Situationen können zum Beispiel dann entstehen, wenn Kinder wegen überstehender Zweige und Äste auf die Straße ausweichen müssen, Straßennamenschilder für Rettungsdienste nicht erkennbar sind oder Straßenlaternen zugewuchert sind.

Außerdem ist daran zu denken, dass der Lieferverkehr (Müllabfuhr, Speditionen usw.) die Straßen ungehindert passieren können muss.

Innerhalb der nächsten Zeit werden städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärkt darauf achten, dass privates Gartengrün nicht in den öffentlichen Raum hineinragt.