Sicherheit auf öffentlichen Flächen

Freie Sicht für alle Verkehrsteilnehmer

veröffentlicht: am 05.07.2018     Alle Themen

Die Stadt Vechta und Anlieger sollten Pflanzen gemeinsam so weit zurückschneiden, dass sie nicht in öffentlichen Raum ragen.

In jeder Jahreszeit sind Anlieger und die Stadtverwaltung gemeinsam gefordert für Sicherheit auf öffentlichen Flächen zu sorgen: Im Winter schieben sie den Schnee von den Gehwegen, im Herbst beseitigen sie das Laub und zurzeit schneiden sie Pflanzen zurück. Dies ist vor allem an Straßenkreuzungen und -einmündungen wichtig, damit Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger freie Sicht haben und nicht gefährdet werden. Dementsprechend müssen Bäume, Hecken und anderer Pflanzenwuchs so weit zurückgeschnitten werden, dass sie nicht in den öffentlichen Raum hineinragen. Die Stadt erinnert daran, dass Anlieger entsprechend der Straßenreinigungsverordnung und Straßenreinigungssatzung zur Mithilfe verpflichtet sind. Mitarbeiter der Stadt werden in der kommenden Zeit verstärkt darauf hinweisen und hoffen, dass Verstöße nicht mit einem Bußgeld geahndet werden müssen. Das Ziel sollte sein, die Stadt gemeinsam sauber zu halten. Die Stadtverwaltung bittet dabei um Unterstützung.

Hinweise:

Bei Fragen oder Anregungen können sich Anlieger unter der Rufnummer 04441/886362 an die Stadt Vechta wenden.

Straßenreinigungsverordnung

Straßenreinigungssatzung