Thomasmarkt

Herbstkirmes lockt vom 25. bis 27. Oktober in die Innenstadt

veröffentlicht: am 25.09.2019     Freizeit und Sport

Kirmes, Leckereien, Flohmarkt und vieles mehr: Der beliebte Thomasmarkt findet vom 25. bis 27. Oktober in der Vechtaer Innenstadt statt.

Der Thomasmarkt hat eine ähnlich lange Tradition wie der Stoppelmarkt. Zwischen dem 25. (Freitag) und dem 27. Oktober (Sonntag) findet die beliebte Vechtaer Herbstkirmes in der Innenstadt bereits zum 714. Mal statt. Während des Marktbetriebes wird die Große Straße wie gewohnt in eine Fußgängerzone umgewandelt. Sie wird aufgrund der Aufbauarbeiten schon ab dem 24. Oktober (Donnerstag), 20 Uhr, bis einschließlich Sonntagabend voll gesperrt.

Zum Thomasmarkt kommen jährlich viele Tausend Menschen zum Schauen, Staunen und Bummeln nach Vechta. Die Innenstadt wird zur Kirmesmeile mit Kinderkarussells und vielen unterschiedlichen Buden mit duftenden Leckereien. Ein großer Flohmarkt lädt zum Stöbern ein, die Geschäfte in der Innenstadt öffnen am verkaufsoffenen Sonntag. Seinen Charme, seinen Charakter und das Ausmaß erhält der Thomasmarkt auch durch die Beteiligung vieler Vechtaer Vereine, die für überwiegend gemeinnützige Zwecke beispielsweise Kaffee und Kuchen, Waffeln oder Reibekuchen verkaufen. Das Marktgeschehen beginnt am Freitagnachmittag mit einem Kinder- und Schnäppchenmarkt, für den kostenfreie Tische mit einer Gesamtlänge von 540 Metern von der Stadtverwaltung aufgestellt werden. Am Freitagabend um 18.30 Uhr verwandelt der traditionelle Laternenumzug die Vechtaer Innenstadt in ein buntes Lichtermeer. Für die musikalische Begleitung sorgt das Kolpingorchester. Treffen ist am Rathaus. Im Anschluss wird gegen 19 Uhr ein farbenfrohes Musikfeuerwerk im Bereich der Kolpingstraße abgebrannt.

Informationen zur Tischvergabe:

Die Stadtverwaltung stellt kostenfrei rund 200 Verkaufstische für den Kinder- und Schnäppchenmarkt in der Kronenstraße auf. Weitere Tische für den Kinderflohmarkt stehen in den Bereichen Alter Markt, Neuer Markt, Große Straße (von der Propstei bis zur Marienstraße). Insgesamt ergibt sich eine Tischlänge von 540 Metern.

Die Tischvergabe erfolgt auch in diesem Jahr ausschließlich online. Der Link dazu wird am 23. Oktober (Mittwoch) um 16 Uhr auf der städtischen Internetseite freigeschaltet.

Informationen für Geschäftsleute (Bremer Tor bis Marienstraße):

Bewerbungen mit Angabe der benötigten Frontmeter und des Warenangebots nimmt Markmeister Jens Siemer bis zum 14. Oktober per Mail entgegen. Aus organisatorischen Gründen können Bewerbungen nach dem 14. Oktober nicht mehr berücksichtigt werden.