Sei dabei! Peter Havers und Benedikt Feldhaus sind Teil des Programms. Foto: Feldhaus

Jugendkulturarbeit

Neustart mit einem renommierten Partner

veröffentlicht: am 04.06.2021     Kinder, Jugend, Senioren

Die Stadt Vechta hat mit dem Jugendkulturverein Oldenburger Münsterland einen neuen Partner für die Jugendkultarbeit gewonnen.

Beide Seiten haben einen Kooperationsvertrag über zwei Jahre abgeschlossen. Dafür hatte sich der Ausschuss für Jugend und Sport im Rat der Stadt Vechta einstimmig ausgesprochen. Im Auftrag der Stadt wird der Verein Veranstaltungen im Gulfhaus organisieren, die insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre ansprechen sollen. Für das Frühjahr und den Sommer 2021 sind bereits sieben Veranstaltungen geplant, die unter freiem Himmel stattfinden sollen - und natürlich nur, wenn es die Corona-Bedingungen erlauben.

„Wir wollen die Jugendarbeit in Vechta neu aufstellen. Ein Schwerpunkt soll die Jugendkulturarbeit sein. Dafür haben wir einen kompetenten Partner gewonnen, der langjährige Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hat“, sagt Vechtas Erste Stadträtin Sandra Sollmann, die als Fachbereichsleiterin unter anderem für die Jugendarbeit verantwortlich ist. Bürgermeister Kristian Kater sagt: „Vor allem die musikalischen Veranstaltungen im Gulfhaus sind Kult. Wir wollen mit dem neuen Programm viele junge Leute ansprechen. Leider erschwert uns Corona noch den Neustart. Aber wir wollen die Jugendkulturarbeit langfristig stärken und sehen in der Kooperation den richtigen Weg.“

Auch der neue Leiter des Gulfhauses, Sebastian Krause, steht für diesen Kurs. Der leidenschaftliche Musiker kennt die Akteure des Jugendkulturvereins Oldenburger Münsterland und freut sich auf die Zusammenarbeit. „Der Verein hat gute Kontakte zu vielen Künstlern. Wir werden zusammen ein tolles Programm auf die Beine stellen – wenn wir denn dürfen“, sagt er mit Blick auf die Corona-Einschränkungen. Krause, der sein gesamtes Berufsleben in der Jugendarbeit aktiv ist, hat große Lust auf Live-Erlebnisse im frisch renovierten Gulfhaus-Saal: „Hier muss Musik rein“, betont er.

Konzerte und Darstellende Kunst soll es im Gulfhaus weiterhin geben. Neben neuen Angeboten sollen die Traditionsveranstaltungen Teil des Programms bleiben. Nur Privatfeiern wie Hochzeiten und Geburtstage wird es im Gulfhaus nicht mehr geben. Der Verein stimmt die Veranstaltungen mit der Stadt ab. Für die Organisation und Durchführung von mindestens 30 Veranstaltungen pro Jahr erhält der Verein einen Jahrespauschalbetrag in Höhe von 32.200 Euro. Zudem stellt er sicher, dass Jugendliche, Schulen und Vereine eingebunden werden.

"Wir freuen uns sehr darüber, dass wir die Chance bekommen, die Jugendkulturarbeit in Vechta zu fördern. Das Gulfhaus bietet unglaubliche Möglichkeiten kulturell bunte Abende in Vechta zu veranstalten“, sagt Steffen Helms vom Jugendkulturverein. Die ersten Veranstaltungen sind allesamt unter freiem Himmel im Innenhof des Gulfhauses geplant. Sie können nur stattfinden, wenn es die dann geltenden Corona-Maßnahmen erlauben. Es kann zu Einschränkungen durch tagesaktuelle Regeln auf Grund der Corona-Pandemie kommen.

Aktuell können nur Personen teilnehmen, die geimpft (14 Tage nach 2. Impfdosis), genesen (28 Tage danach) oder negativ getestet (tagesaktuell) sind. Die Besucherinnen und Besucher können über die Luca-App erfasst werden. Wer die App nicht hat, kann auch manuell eingecheckt werden.

An den Tischen oder auf den Sitzmöglichkeiten finden bis zu fünf Personen Platz finden. Wird der Sitzplatz für die Toilette oder zum Getränke holen verlassen, muss ein Mundschutz getragen werden. Es gibt die Möglichkeit, sich an dem Tag vor der Veranstaltung im Testzentrum im Metropol-Theater testen zu lassen, von dort ist der Weg zum Gulfhaus nicht weit.

Los geht es am 11. Juni 2021 (Freitag, 19 Uhr) mit dem Solokünstler „Grundhass“, der Punkrock, Popmusik und Folk raffiniert miteinander kombiniert. Weiter geht es mit dem Freiluft Poetry-Slam mit den lokal bekannten Künstlern Benedikt Feldhaus und Peter Havers am 18. Juni (Freitag) um 19.00 Uhr. Alles erstmal unter freiem Himmel im Innenhof des Gulfhauses – und wenn die Corona-Lage es zulässt.

 

 

Alle Veranstaltungen auf einen Blick

11. Juni 2021, 19 Uhr, Grundhass

18. Juni 2021, 19 Uhr, Freiluft-Poetryslam mit Benedikt Feldhaus und Peter Havers von Bleib laut

25. Juni 2021, 19 Uhr, Jacob Fortyhands

02. Juli 2021, 19 Uhr, Meadows

09. Juli 2021, 19 Uhr, Marathonman + Support: Raum 27

16. Juli 2021, 19 Uhr, Dota – Die Kleingeldprinzessin

23. Juli 2021, 19 Uhr, Bätz + Marie Diot  

 

Alle Infos zum Programm und Tickets unter www.gulfhaus.de und www.jugendkulturverein-om.de.