Ein großes Angebot an Online-Dienstleistungen: Bürgermeister Kristian Kater (links) und Andre Warnke vom Fachdienst Technologie präsentieren das neue Online-Portal. Foto: Gerecke

Rathaus online

Stadt bietet neuen digitalen Service an

veröffentlicht: am 02.11.2020     Alle Themen

Die Nutzer erhalten einen Überblick über die Dienstleistungen der Verwaltung und können vieles am PC oder Smartphone erledigen.

„Willkommen im Online-Rathaus“: Die Stadt Vechta bietet ab dem 1. November 2020 einen umfassenden Online-Service über eine neue digitale Plattform (https://www.kommune365.de/stadt-vechta) an. Bürgerinnen und Bürger erhalten einen Überblick über die Dienstleistungen der Stadtverwaltung und können viele davon komplett digital am eigenen Rechner oder mit dem Smartphone abwickeln.

Ab sofort können beispielsweise Gewerbetreibende die An-, Um- und Abmeldungen über das Portal „Kommune365“ vornehmen. Briefwahlunterlagen können digital beantragt werden. Ebenso kann der Verlust des Personalausweises auf diesem Wege angezeigt werden. Für welche Dienstleistungen nach wie vor der Gang ins Rathaus erforderlich ist, erfahren Nutzerinnen und Nutzer ebenfalls auf der Plattform. Sie werden von dort aus direkt zur Online-Terminvergabe weitergeleitet, welche bei der Stadt bereits seit 2017 möglich ist. Mit dem Portal werden somit auch alle schon vorhandenen digitalen Dienstleistungen gebündelt.

Mit „Kommune365“ vernetzt sich die Stadt zudem mit allen anderen Kommunen im Landkreis Vechta. Für Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen hat dies enorme Vorteile: Sie können alle landkreisweit verfügbaren Online-Verwaltungsdienstleistungen über jedes beliebige Verwaltungsportal finden und aufrufen. Wer etwa auf der Portalseite des Landkreises Vechta nach der Beantragung eines Personalausweises sucht, wird direkt zur Stadt Vechta weitergeleitet. Über die Funktion „Suchen und Finden“ kann man die zuständigen Stellen der Städte und Gemeinden im Kreis Vechta umgehend ausfindig machen.

Bis 2022 müssen Kommunen in Deutschland ihre Verwaltungsleistungen flächendeckend digital anbieten. Und zwar jene, die zum Umsetzungskatalog des neuen Online-Zugangsgesetzes zählen, das 2017 verabschiedet worden ist. Mit dem Portal „Kommune365“ kommen die Städte und Gemeinden im Kreis Vechta diesem Ziel einen großen Schritt näher. Die Stadt Vechta wird das Angebot in den kommenden Monaten nach und nach ausbauen.

„Für eine Reihe von persönlichen Angelegenheiten muss man schon jetzt nicht mehr ins Rathaus kommen. Und dieses Angebot werden wir immer weiter ausbauen. Ziel ist es, nahezu komplett digital zu werden“, sagt Bürgermeister Kristian Kater. „Wir machen das nicht nur, weil es Gesetz ist, sondern weil wir es unseren Bürgerinnen und Bürgern leichter machen wollen. Das persönliche Gespräch ist natürlich weiterhin möglich. Man muss das neue Portal nicht nutzen. Aber ich lade alle herzlich dazu ein, es sich anzuschauen und sich mit den großen Vorteilen vertraut zu machen.“