Bebauungsplan Boegel
Bewerbung jetzt möglich

Stadt Vechta vergibt zwölf Baugrundstücke

veröffentlicht: am 08.11.2019     Planen, Bauen

Im Bereich des Bebauungsplans Nr. 167 „Wohngebiet südlich Boegel“ vergibt die Stadtverwaltung Vechta zwölf Baugrundstücke.

Der Traum vom Eigenheim: Viele Menschen in Vechta hoffen auf mehr Bauland, um sich ihre individuellen Wohnträume erfüllen zu können. Der Bedarf ist also groß und steigt weiter – nicht nur in Bezug auf Einfamilienhäuser. Deshalb sind die Politik sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zuständigen Fachdienste bei der Stadtverwaltung stetig bemüht, neues Bauland zu erschließen. Dies ist nun erneut gelungen: Im Bereich des Bebauungsplans Nr. 167 „Wohngebiet südlich Boegel“ vergibt die Stadtverwaltung Vechta zwölf Baugrundstücke. Interessentinnen und Interessenten können sich ab sofort darum bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 6. Januar 2020 (Montag). Gemäß dem Ratsbeschluss vom 1. Oktober 2019 beträgt der Kaufpreis 150 Euro pro Quadratmeter; hinzu kommen Beiträge zur Wasserversorgung (ca. 1,30 Euro pro Quadratmeter), die Vermessungskosten (Abschlagszahlung ca. 1,50 Euro pro Quadratmeter) sowie gegebenenfalls Kosten für archäologische Arbeiten.

 

Vergabekriterien

Bewerberinnen und Bewerber müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • Hauptwohnsitz seit mindestens einem Jahr in Vechta oder mindestens drei Jahre in der Vergangenheit zusammenhängend in Vechta wohnhaft beziehungsweise Arbeitsplatz in Vechta
  • Kein zu Wohnzwecken nutzbarer Grundbesitz als Eigentümer oder Erbbauberechtigter in Vechta
  • Nutzung ausschließlich zu eigenen Zwecken
  • Finanzierungsbestätigung eines deutschen Kreditinstitutes ist vorzulegen

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter https://rathaus.vechta.de/boegel.

Ansprechpartnerin bei der Stadtverwaltung Vechta ist Frau Gabriele Kaiser (Zimmer 118 (1. OG), auch erreichbar unter Telefon 04441 / 886-233 oder per E-Mail gabriele.kaiser(at)vechta.de). Frau Kaiser ist vormittags von 8.30 bis 12.30 Uhr im Haus.