Kooperation mit Andreaswerk

Internetauftritt der Stadt Vechta in Leichter Sprache erklärt

veröffentlicht: am 04.09.2018     Bildung, Soziales

Die Webseite der Stadt Vechta enthält jetzt Informationen in Leichter Sprache. Das bedeutet: Die Inhalte der Internetseite sind in einfachen Worten erklärt. Die Zielgruppe erfährt in kurzen Sätzen wie sie zu bestimmten Informationen auf der Internetseite gelangt.

Leichte Sprache richtet sich an Menschen mit Lernschwierigkeiten, Personen mit geringen Deutschkenntnissen, Menschen mit Gedächtnisstörungen oder Personen mit einer Leseschwäche. Das „Sprach-Werk - Büro für Leichte Sprache“ vom Andreaswerk Vechta hat die Texte der Stadt Vechta in Leichte Sprache übersetzt. Mitarbeiter mit einer Leseschwäche haben das Ergebnis auf Verständlichkeit geprüft.

 

Texte in Leichter Sprache kennzeichnen sich durch präzise, einfache Wörter, kurze Sätze, die Vermeidung von Redewendungen und die Auftrennung langer Wörter mit Bindestrichen. Gestalterische Merkmale sind erklärende Bilder, eine große Schrift und ein ausreichender Zeilenabstand.

Die Einführung von Leichter Sprache erfolgt im Rahmen des EU-Förderprojekts Interreg „Like!“, an dem die Stadt Vechta sich beteiligt. Ziel des Projektes ist es, innovative digitale Lösungen zur Verbesserung öffentlicher Dienstleistungen zu schaffen. Dazu gehört die Schaffung von Services für Menschen mit Beeinträchtigung. Die Integration von Leichter Sprache ist auch eine Anforderung an eine barrierearme Webseite.

 

Die Erläuterungen in Leichter Sprache sind zu finden unter: www.vechta.de/hilfe-in-leichter-sprache