Ratssaal statt Sportplatz: Thomas Wedig (rechts) besichtigte mit Kristian Kater das Rathaus. Foto: Kläne

Rathaus

Ninja Warrior besucht Bürgermeister Kater

veröffentlicht: am 25.06.2020     Freizeit und Sport

Thomas Wedig läuft mit einer Beinprothese und sucht immer wieder neue sportliche Herausforderungen. Davon berichtete er Kristian Kater.

Mit seinem neuen Beinamen hat sich Thomas Wedig sofort angefreundet. Der 58-jährige Vollblutsportler aus Vechta wurde in einem kürzlich veröffentlichten Online-Video „der einbeinige Krieger“ getauft. Seit sechs Jahren lebt und läuft Wedig mit einer Beinprothese, nachdem ihm im Sommer 2014 wegen eines Aneurysmas der linke Unterschenkel amputiert worden war. Bürgermeister Kristian Kater berichtete Wedig bei einem Besuch im Rathaus von seiner wohl größten sportlichen Herausforderung, der Teilnahme an der Show „Ninja Warrior“ auf RTL.

Wedig hat seine Geschichte schon unzählige Male erzählt: Zuerst die unerklärlichen Schmerzen im Bein, dann die Not-OP, es ging um Leben und Tod, und der Kampf zurück in den Sport. Aufgeben kam für ihn nie in Frage. Mit einer Spezialfeder läuft er längst wieder längere Strecken. Keinen Marathon mehr wie früher, als er die 42,195 Kilometer unter drei Stunden lief. Er schwimmt und boxt. Sport ist sein Leben. Keine Herausforderung scheint zu groß, sein Wille ist unbändig.

„Jeder Tag“, sagt er, „ist ein Geschenk.“ Und das vermittelt er auch anderen Menschen, die nach einer Amputation in ein tiefes seelisches Loch fallen. Er hält Motivationsvorträge, inspiriert andere, wie gut es sich lebt mit so einem künstlichen Bein. „Das finde ich besonders klasse. Thomas ist ein beeindruckender Sportler und Mensch“, sagt Bürgermeister Kristian Kater über den prominenten Vechtaer.

Manchmal wird Wedig auch gefragt, warum er sich das alles antut. Diese Frage stellt er sich selbst nicht. Das Leben mit dem Sport macht ihm einfach Spaß. Die Teilnahme an „Ninja Warriors“ passt ins Bild. Er hat den Wettkampf schon bestritten, aber darf noch nichts verraten. Dies musste er dem TV-Sender RTL wie alle Kämpfer vertraglich zusichern. Selbst seine Mutter kriege nichts aus ihm raus, versichert Wedig. Im Herbst wird die Sendung ausgestrahlt – mit Thomas Wedig, dem „einbeinigen Krieger“ aus Vechta.