Von Links: Bürgermeister Kristian Kater, Hendrik Hinrichs, Ralf Schillmöller (Leiter Fachdienst Jugend), Sebastian Krause (Gulfhausleiter), Stadtjugendpfleger Tobias Hartmann und Bernd Bücker. (Foto: Kläne)

Langförden

Stellwerk Zukunft startet Jugendarbeit

veröffentlicht: am 28.05.2021     Kinder, Jugend, Senioren

In Kooperation mit dem Gulfhaus Vechta übernimmt das Stellwerk Zukunft die Jugendarbeit in Langförden.

In Kooperation mit dem Gulfhaus übernimmt das Stellwerk Zukunft die Jugendarbeit in Langförden. Der renommierte Träger der freien Jugendhilfe aus Vechta startet mit seinen beiden Mitarbeitern Bernd Bücker und Hendrik Hinrichs. Sie wollen Kontakte knüpfen und sind als Ansprechpartner zu den Öffnungszeiten des neuen Jugendbüros vor Ort. Dieses wird in den Räumen über der Großtagespflegestelle, die sich neben der Grundschule befindet, eingerichtet.

Das Jugendbüro kann auch für Treffen und Besprechungen genutzt werden. Dies ist selbstverständlich abhängig von der Corona-Lage. Bei der Kontaktaufnahme kommt Bernd Bücker entgegen, dass er aus Deindrup kommt und dort lebt.

Das Stellwerk-Duo wird gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen den Bedarf von Angeboten mit Hilfe von verschiedenen Projekten und Befragungen erfassen. Auch eine Zukunftswerkstatt kann ein geeignetes Forum bieten. Bücker und Hinrichs besprechen mit der Zielgruppe ihre Forderungen und Umsetzungsmöglichkeiten. Darüber wollen sich die Stellwerkmitarbeiter mit Politik und Verwaltung austauschen.

Ein Ziel ist zudem, im Sommerferienprogramm 2021 wieder verstärkt Angebote in Langförden mit Vereinen und Gruppen zu initiieren. Dafür und für alle weiteren Anfragen ist neben dem Gulfhaus-Team auch Bernd Bücker als Hauptansprechpartner erreichbar.

 

Bernd Bücker

Telefon 04441/854385

Mobil: 0172/4133424

E-Mail: buecker@stellwerk-zukunft.de