(von links) Elisabeth Vatterodt, Carolin Feye, Bürgermeister Kristian Kater und Laura Triphaus freuen sich auf den 30. Vechtaer Bücherfrühling. (Bild: Bindernagel)

Bücherfrühling

Bereits zum 30. Mal: In Kürze beginnen die Literaturtage

veröffentlicht: am 10.02.2020     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Figurentheaterstück, Schullesungen und öffentliche Lesungen: Der Bücherfrühling ist wieder durch ein attraktives Programm gekennzeichnet.

Langjährige und liebgewonnene Tradition: Die Menschen – allen voran die Kinder – in Vechta freuen sich auf die nächsten Literaturtage. In diesem Jahr finden die Veranstaltungen rund ums Lesen und Literatur zwischen dem 11. (Mittwoch) und dem 20. März (Freitag) statt. Beim so genannten „Bücherfrühling“ geht es vor allem darum, „Kindern zu helfen, sich in andere Welten zu versetzen und sie damit spielerisch und kindgerecht an Bücher und die Literatur heranzuführen“ erklärte Bürgermeister Kristian Kater bei einem Termin mit Pressevertretern im Rathaus. Auch in diesem Jahr haben die Organisatorinnen ein abwechslungsreiches Programm ausgearbeitet. Geplant sind neben zahlreichen Schullesungen zu unterschiedlichen Werken mit den jeweiligen Autoren, zwei Aufführungen eines Figurentheaterstückes sowie eine Lesung mit dem weit über das Oldenburger Münsterland hinaus bekannten ehemaligen Profi-Fußballer Ansgar Brinkmann. Zuständig für die Ausarbeitung des Programms waren Carolin Feye (Stadtverwaltung), Buchhändlerin Elisabeth Vatterodt sowie erstmals auch Laura Triphaus von der Buchhandlung Konerding.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier

Weitere Informationen zum Bücherfrühling:

Der Bücherfrühling gehört mit zu den beliebtesten Veranstaltungen im Vechtaer Kulturkalender. Ein Schwerpunkt sind Schullesungen für Kinder bis zum fünften Schuljahr. Der Bücherfrühling bietet Kindern und Erwachsenen gleichermaßen die Möglichkeit, mit Autoren und mit Literatur in Begegnung zu kommen.