Vorfreude auf die „Toten Hosen“: Bürgermeister Helmut Gels (stehend; dritter von links) mit (von links) Empfangs-Mitarbeiterin Claudia Dierkhüse, Herbert Fischer (stehend), Oliver Mücke (kniend), Jens Koopmann, Marktmeister Jens Siemer (ebenfalls kniend), Carolin Feye (Stadt Vechta) und Regine Gerdes (ebenfalls Empfangs-Mitarbeiterin). Bei Dierkhüse, Gerdes und ihren Kolleginnen und Kollegen an der Information im Rathaus gibt es ab Freitag die im Bild gezeigten, limitierten Sondertickets zu kaufen. (Bild: Bindernagel, Stadt Vechta).

"Vechta flippt aus"

Die Toten Hosen 2020 live auf dem Stoppelmarkt

veröffentlicht: am 15.10.2019     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Die Band kommt im Rahmen ihrer Tour „Alles Ohne Strom“ am 18. Juli 2020 nach Vechta und spielt hier ihr erstes Open-Air in Norddeutschland.

Es wird das Konzert-Highlight und Top-Event 2020 in Vechta: Die deutsche Punkrock-Band „Die Toten Hosen“ gibt ein Open-Air-Konzert auf dem Stoppelmarkt-Gelände! Bürgermeister Helmut Gels bestätigte den Konzerttermin für den 18. Juli 2020 (Samstag) am Montag bei einer Pressekonferenz im Rathaus. Eigentlich hatten Jens Koopmann und Oliver Mücke (beide vom Bremer Veranstalterteam „Koopmann Concerts“) und Herbert Fischer (Leiter der Stabsstelle Kultur bei der Stadt Vechta) die anwesenden Pressevertreter und die Öffentlichkeit mit dieser Ankündigung überraschen wollen; doch daraus wurde nichts. Die Band selbst bereits am Sonntagmittag die Daten ihrer Tournee in den Sozialen Medien und auf ihrer Webseite bekannt gegeben. Nichtsdestotrotz ist die Vorfreude auch im Rathaus riesig. „Die Resonanz ist jetzt schon gewaltig. Ganz Vechta flippt aus. Bei mir und meinen Mitarbeiterinnen klingen schon den ganzen Tag die Telefon wegen des Kartenvorverkaufs“, erklärte Herbert Fischer. Dem stimmte auch Bürgermeister Helmut Gels zu: „Ich selbst freue mich auch schon sehr darauf. Dieses Konzert reiht sich gut in die Liste der bisherigen Live-Events auf dem Stoppelmarkt ein und zeigt einmal mehr, welch hervorragendes Kulturprogramm wir zu bieten haben.“ Er sei sehr stolz darauf, dass der Tourplan der „Hosen“ neben Städten wie München, Stuttgart, Hamburg, Frankfurt am Main und Berlin eben auch Vechta enthält. „Vechta muss sich mit seinem Kulturprogramm nicht im Schatten größerer Städte verstecken, sondern kann mithalten. Mit engagierten Partnern hier im Haus, aber auch extern – wie in diesem Fall Koopmann-Concerts – ist alles möglich!“, sagte er.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der Kulturabteilung der Stadt dieses Event nach Vechta geholt zu haben“, erklärte Veranstalter Jens Koopmann, „Das Stoppelmarkt-Gelände bietet für ein Konzert solcher Größenordnung ideale Bedingungen und eine hervorragende Infrastruktur. Wir bedanken uns schon jetzt bei der Stadt Vechta für die sehr gute Zusammenarbeit bis hier hin.“

Die Organisatoren rechnen mit 25.000 Besucherinnen und Besuchern. Das Konzert in Vechta ist im Rahmen der Tournee der erste Open-Air-Auftritt der Band in Norddeutschland. Die Band präsentiert auf dem Stoppelmarkt zwei bis zweieinhalb Stunden lang ihr neues Akustik-Projekt „Alles ohne Strom“. Einen Vorgeschmack darauf gibt das gleichnamige Album, das am 25. Oktober veröffentlicht wird. Nach Informationen des Veranstalters werden „die Hosen“ von einer bis zwei Vorband(s) begleitet, die zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

Weitere Informationen zum Vorverkauf:

Der offizielle Vorverkauf startet am 17. Oktober (Donnerstag) um 17 Uhr auf der Webseite der Band. Außerdem gibt es ab Freitagmorgen (18. Oktober), 8 Uhr, rund 1000 Original-Tickets in der limitierten Sonderedition als „Hardticket“ am Empfang im Rathaus der Stadt Vechta (Burgstr. 6) zu kaufen. Im Rathaus werden pro Person maximal vier Karten verkauft; bezahlt werden kann nur mit EC-Karte!  Ein Ticket kostet 58 Euro, inklusive aller Gebühren.

Wichtig: Die Veranstalter und die Stadt Vechta weisen darauf hin, dass offizielle Eintrittskarten zunächst ausschließlich über die Webseite der Band oder in einer Auflage von 1000 Stück im Rathaus der Stadt Vechta verkauft werden. Die Organisatoren warnen ausdrücklich vor dubiosen Online-Zwischenhändlern, die (oft auch gefälschte oder nicht existente) Tickets zu überteuerten Preisen anbieten. Weitere offizielle Vorverkaufsstellen geben „Koopmann Concerts“ und die Stadtverwaltung Vechta zu einem späteren Zeitpunkt bekannt. Bei Fragen oder Unsicherheiten zum Ticketverkauf können sich Interessierte auf der Webseite der Band oder direkt bei Koopmann Concerts  informieren.