2021 live in Vechta: Sarah Connor. Foto: Nina Kuhn

„Viva Vechta“

Sarah Connor singt 2021 auf dem Stoppelmarkt

veröffentlicht: am 14.07.2020     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Gemeinsam mit Vechtas Bürgermeister Kristian Kater präsentierten die Veranstalter zudem das Festival-Konzept „Viva Vechta Open Air“.

Die aktuell erfolgreichste deutsche Künstlerin kommt nach Vechta: Popstar Sarah Connor sorgt am 17. Juli 2021 (Samstag) auf dem Stoppelmarktgelände für das Konzert-Highlight des nächsten Sommers. Veranstalter ist die Goldrush Festival GmbH aus Osnabrück. Gemeinsam mit Vechtas Bürgermeister Kristian Kater präsentierten die Veranstalter das Festival-Konzept „Viva Vechta Open Air“. An zwei Tagen, voraussichtlich am 16./17. Juli, sollen weitere namhafte Künstler und Vor-Bands auftreten. Die Planungen und Gespräche laufen bereits.

Mit Sarah Connor holen Goldrush-Gründer Rüdiger Scholz und Geschäftsführer Christoph Hengholt den Star der deutschen Musikszene schlechthin nach Vechta. Für die Sängerin ist der Stoppelmarkt eine zusätzliche Station auf ihrer „Herz Kraft Werke“-Tour. Ihr gleichnamiges Album stieg sofort von Null auf Eins in den deutschen Albumcharts. Die Single „Vincent“ erreichte 2019 Goldstatus. Sarah Connor füllt die großen Konzertarenen in Deutschland. Ihre geplante Open-Air-Tour 2020 durch 24 Städte in Deutschland und Österreich musste sie aufgrund der Corona-Pandemie verschieben. 2021 will sie für ihre Fans voll durchstarten – jetzt auch in Vechta.

Bürgermeister Kristian Kater freut sich, dass nach der Corona-bedingten Absage-Flut der vergangenen Wochen und Monate nun wieder eine Aussicht auf Konzerthöhepunkte geschaffen wird, sowohl für die gebeutelte Branche als auch für Musikfans. „Wir wollen Hoffnung und Zuversicht für das Jahr 2021 verbreiten“, sagt er.

Scholz und Hengholt freuen sich, dass sie mit ihrem Konzept von der Stadt Vechta „mit offenen Armen empfangen wurden“. „Vor allem in dieser Zeit ist es wichtig, gemeinsam anzupacken“, betont Hengholt. Das Stoppelmarktgelände mit seiner Infrastruktur biete perfekte Voraussetzungen für Konzerte und Festivals dieser Art. Der Plan sei, „Viva Vechta“ auf der Westerheide zu etablieren. Jedes Jahr sollen die Stars der Szene in Vechta auftreten. „Wir sind gekommen, um zu bleiben“, verspricht Hengholt.

An dem Programm für 2021 wird eifrig gestrickt, was in Corona-Zeiten eine zusätzliche Herausforderung darstellt. Scholz, Hengholt und Goldrush-Produktionsleiter Alexander Quickert sind aber zuversichtlich, dass die Beschränkungen bis kommenden Sommer soweit gelockert wurden, dass Festivals wieder unter normalen Bedingungen stattfinden können. Das Stoppelmarktgelände ermögliche es den Organisatoren, den Besuchern mehr Platz zu bieten als sie es bisher von Festivals und Konzerten gewöhnt seien. „Das Gelände ist ein Traum für jeden Veranstalter“, sagt Quickert.

Karten für das komplette Festival „Viva Vechta“ mit Sarah Connor und weiteren Künstlern gibt es ab sofort unter www.deinticket.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Es gibt zwei Kategorien. Stehplatz: 64,70 Euro; VIP-Ticket mit Zugang zu exklusivem Bereich, großer Auswahl an Freigetränken und Speisen: 121 Euro.