Bild: Fischer

Zeit für Musik

Beliebte Konzertreihe im Rathaus fortgesetzt

veröffentlicht: am 24.01.2019     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Pianist Michael Rettig und Cellist Clovis Michon zeigten ihr Videokonzertprogramm „Das Meer“ vor begeistertem Publikum im Vechtaer Rathaus.

Mit dem Videokonzertprogramm „Das Meer“ startete am 20. Januar die Reihe „Zeit für Musik“ im Rathaus Vechta. Das Meer. Strand, Schiffe und Häfen. Seit jeher üben sie ihre Faszination auf den Menschen aus. Sie sind Sinnbilder der Sehnsucht, des Fernwehs und der Unendlichkeit. Mal romantisch, mal poetisch oder neoklassisch unterlegten der Pianist Michael Rettig und der Cellist Clovis Michon. Ein Video von Jobst von Berg mit kurzen Texten von A. Baricco und J. Hamilton-Paterson. Den begeisterten Besuchern wurden in diesem eher ungewöhnlichen Format kontemplative Videobilder und melodiöse Musik mit Tiefgang geboten. Es war ein Konzert für Musikliebhaber, die nicht nur Chopin und nicht nur Leonard Cohen hören, sondern beides gerne. Der Pianist und Autor Michael Rettig lebt in Bremen. Er studierte Musik, Germanistik und Kunst in Tübingen und Bremen. Neben seiner Konzerttätigkeit leitet und konzeptioniert er auch Musiktheaterprojekte. Rettig ist musikalisch inspiriert vom Minimalismus, von Komponisten wie Arvo Pärt, Philipp Glass oder Eleni Karaindrou, von J.S. Bach und M. Feldman. Der Cellist Clovis Michon stammt aus Lyon und hat in Dijon und Bremen Cello studiert und auf Kammermusik spezialisiert. Der Videokünstler Jobst von Berg absolvierte sein Studium für Freie Kunst an der Hochschule für Künste in Bremen. Er lebt und arbeitet in Boel und an verschiedenen Orten in Deutschland und Skandinavien. Das Publikum dankte den Musikern für die exzellenten Leistungen mit langanhaltendem Applaus. Die nächste Veranstaltung in der Reihe „Zeit für Musik“ findet am 17. Februar (Sonntag) mit dem Konzert „Klavier plus Vier“ im Rathaus Vechta statt. Karten sind bei der Stadt Vechta und allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online.