(von rechts) Bürgermeister Helmut Gels, Birgit Beuse, Jens Siemer und Stefan Thole freuen sich auf den Vechtaer Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsmarkt

Der Countdown läuft: Donnerstag geht's los

veröffentlicht: am 27.11.2018     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Donnerstag beginnt der Weihnachtsmarkt. Stadt Vechta und Stadtmarketingverein MOIN Vechta e.V. präsentieren neue Werbemittel.

Schlemmen, Bummeln, Glühwein und viel mehr: vom 29. November (Donnerstag) bis zum 30. Dezember (Sonntag) findet in Vechta wieder der beliebte Weihnachtsmarkt statt. Gestern präsentierten Bürgermeister Helmut Gels, Marktmeister Jens Siemer, Fachdienstleiter Stefan Thole und die Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins MOIN Vechta, Birgit Beuse, die neuen Werbemittel. In diesem Jahr informieren erstmals sowohl ein umfangreicher Flyer, als auch ein Plakat über das Programm.

Wie in jedem Jahr organisiert die Stadt Vechta den Weihnachtsmarkt auf dem „Alten Markt“ und dem „Europaplatz“. Neben den Imbiss-, Glühwein-, Süßwarenständen baut Familie Meyer bereits zum 45. Mal ihr beliebtes Kinderkarussell auf dem Vechtaer Weihnachtsmarkt auf. Außerdem gibt es mehrere Weihnachtshütten, in denen Vereine und Privatpersonen Basteleien und Weihnachtsartikel verkaufen können.  Der Weihnachtsmarkt öffnet täglich um 12 Uhr.

Hinweise zum Programm:

Am Donnerstag (29. November) um 17 Uhr eröffnet Bürgermeister Helmut Gels offiziell den Vechtaer Weihnachtsmarkt. Zur Eröffnung verteilt die Stadt Vechta ab 17.30 Uhr gratis Glühwein und Kinderpunsch. Außerdem kommt der MOIN-Vechta-Nikolaus, sammelt Kinderstiefel - zur Befüllung und Rückgabe am 6. Dezember ein - und verteilt kleine Überraschungen. Ab 19 Uhr stimmt die Band „Sweet Dreams“ aus Vechta die Besucher musikalisch auf Weihnachten ein. Außerdem gibt es in Vechta in diesem Jahr erstmals ein gemeinsames Weihnachtssingen in der Innenstadt. Am 13. Dezember (Donnerstag) um 18 Uhr laden die Stadt Vechta, der Madrigalchor und die Kreismusikschule zum „Swinging Christmas“ auf dem Vechtaer Weihnachtsmarkt ein. Die Teilnahme ist kostenfrei; die Organisatoren hoffen jedoch auf Spenden für das Projekt „Sportler gegen Hunger“ und Schwester Reginas Hilfsprojekte in Sambia. Weitere Informationen zum Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Flyer.

Hinweis zu Parkplätzen:

Das neue Parkhaus am Bahnhof erweitert das Angebot an innenstadtnahen Stellflächen für Autos. Dort stehen 125 zusätzliche Stellflächen sowie zwei Ladesäulen für Elektro-Fahrzeuge zur Verfügung. Die Nutzung ist zurzeit kostenfrei. Das Parkhaus am Bahnhof ist an Werk- sowie Sonn- und Feiertagen zwischen 6 und 23 Uhr geöffnet.