Das erste Teilstück der Oyther Straße wird asphaltiert. Foto: Wilkens

Neubau der Oyther Straße

Asphaltarbeiten beginnen auf dem ersten Teilstück

veröffentlicht: am 04.03.2020     Planen, Bauen

Der zweite Bauabschnitt wird vorbereitet. Im Bereich der Straßen Dornbusch und Kringelkamp wird der noch vorhandene Straßenaufbau beseitigt.

Am 3. März (Dienstag) haben auf dem ersten Teilstück der neuen Oyther Straße die Asphaltarbeiten begonnen. Die Arbeiten zwischen der Kreuzung Ravensberger Straße und der Eschstraße werden voraussichtlich am Donnerstag (5. März) abgeschlossen.

Das Teilstück wird anschließend durch die Stadt Vechta für den Anliegerverkehr freigegeben, bis zur kompletten Fertigstellung des ersten Bauabschnitts wird es als Einbahnstraße ausgewiesen.

Bis zur Freigabe durch die Stadt ist das Teilstück zwischen der Ravensberger Straße und der Eschstraße noch nicht befahrbar, da unter anderem Verbundmittel zwischen den einzelnen Schichten aufgebracht werden, die zunächst aushärten müssen. Über die Freigabe informiert die Stadt umgehend.

Parallel dazu wird bereits der zweite Bauabschnitt vorbereitet. Ab Donnerstag (5. März) wird der noch vorhandene Straßenaufbau im Bereich der Straßen Dornbusch und Kringelkamp einschließlich der Einmündungsbereiche zurückgebaut. Die Nebenanlagen – Fuß- und Radweg – bleiben zunächst bestehen und können weiterhin als Anfahrtmöglichkeit genutzt werden. 

Alle Infos zum Neubau der Oyther Straße unter www.vechta.de.