Deindrup

Vorstellung des neuen Wohnbaugebiets

veröffentlicht: am 12.03.2021     Baugrundstücke, Planen, Bauen

Der Rat der Stadt Vechta hat in seiner Sitzung am 8. Februar 2021 den Bebauungsplan Nr. 58L „Deindrup - Zum Borgfeld/Am Wiehbusch“ beschlossen.

Damit wurden die baurechtlichen Voraussetzungen für die Entwicklung eines weiteren Wohngebietes geschaffen. Neben vorhandenen privaten Grundstücken werden in Deindrup demnächst 40 Grundstücke in einer Mindestgröße von 600 Quadratmetern vergeben. Eine Bewerbung ist noch nicht möglich. Zunächst muss in den politischen Gremien des Stadtrates über die Vergabe und die Abgabebedingungen beraten werden. Die Sitzungen sind für Anfang April angesetzt. Dann geht es auch um die Abgabebedingungen für neue Wohnbaugebiete in Langförden und Langförden-Nord.  

Das Plangebiet in Deindrup ist circa 4,7 Hektar groß und ist als Allgemeines Wohngebiet (WA) für den Bau von überwiegend Einzel- und Doppelhäusern in offener Bauweise ausgewiesen. Innerhalb des Allgemeinen Wohngebietes sind dem Bebauungsplan zufolge nicht mehr als zwei Wohnungen zulässig. Sind zwei Gebäude aneinandergebaut (Doppelhäuser), ist pro Gebäude eine Wohnung zulässig.

In den allgemeinen Wohngebieten WA 1 und WA 2 können Gebäude entstehen, die auch zweigeschossig sein können. Im WA 1 ist eine Traufhöhe von maximal 4,50 Metern und eine maximale Firsthöhe von 9,50 Metern festgesetzt und im WA 2 wurde eine Gebäudehöhe von maximal 10,50 Metern aufgenommen.

Die Stadt Vechta hält die Öffentlichkeit weiter auf dem Laufenden. Auf der Homepage der Stadt ist der Bereich „Baugrundstücke“ angelegt worden (https://www.vechta.de/baugrundstücke/). Über diese Seite kann man sich schon einmal für den kostenlosen wöchentlichen Newsletter der Stadt registrieren. Darin wird auch der Start der Bewerbungsphase bekannt gegeben, wenn es so weit ist. Mit der Registrierung für den Newsletter nimmt man übrigens nicht automatisch am Bewerbungsverfahren teil. Dies ist ein Service der Stadt, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Im Bereich „Baugrundstücke“ werden mit dem Start des Bewerbungsverfahrens viele grundlegende Informationen über den Grundstückskauf und den Hausbau bereitgestellt. Von den Vergabekriterien über Preise und Grundstücksgrößen bis hin zu Wasserversorgungsbeiträgen und Wohnungsbauförderung werden dann die wichtigsten Infos mit an die Hand gegeben.