Soforthilfe für Unternehmen

Antragsstellung bei der NBank möglich

veröffentlicht: am 30.03.2020     Wirtschaft, Entwicklung

Die Förderprogramme zu den Soforthilfen des Landes Niedersachsen sind ab Mittwoch, 25. März, ab 15 Uhr, bei der NBank beantragbar.

Alle wichtigen Informationen hierzu finden Sie auf der Website der NBank.

Zu detaillierten Informationen und direkten Verlinkungen zu Formularen und Infos gelangen Sie über diesen Link in unserem Newsportal.

 

Update 27.03.2020: 

Das Portal der NBank ist weiterhin stark ausgelastet. Es werden daher alle gebeten, die den Zuschuss Niedersachsen-Soforthilfe-Corona beantragen wollen, sich vorerst nicht mehr zu registrieren. In Kürze kann der Antrag ohne Kundenportal gestellt werden!

 

Update 30.03.2020:

Ab sofort können Sie den Antrag auf „Niedersachsen-Soforthilfe Corona“, das Formular „De-minimis-Erklärung Soforthilfe“ sowie einen Nachweis der Unternehmung elektronisch per E-Mail an die NBank senden.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Laden Sie sich den Antrag und das Formular „De-minimis-Soforthilfe“ herunter und speichern Sie diese auf Ihrem PC. 
  2. Füllen Sie den Antrag und das Formular „De-minimis-Soforthilfe“ sorgfältig am PC aus. 
  3. Senden Sie uns den Antrag, das De-minimis-Formular und den geeigneten Nachweis der Unternehmung an folgende E-Mail Adresse: antrag(at)soforthilfe.nbank.de 
  4. Die NBank versendet keine Eingangsbestätigung.

Bitte verwenden Sie die E-Mail-Adresse antrag(at)soforthilfe.nbank.de ausschließlich für die Übermittlung Ihres Antrags. Fragen zu Förderung und Antragsstellung können unter dieser Adresse nicht beantwortet werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an beratung(at)nbank.de 

Das Feld Antragsnummer im Formular „De-minimis-Soforthilfe“ muss nicht ausgefüllt werden.

Einen dieser Punkte müssen Sie erfüllen:

  1. In dem Monat, in dem der Antrag gestellt wird, liegt ein Umsatz- bzw. Honorarrückgang von mindestens 50 Prozent vor. 
  2. Der Betrieb wurde auf behördliche Anordnung wegen der Corona-Krise geschlossen.
  3. Die vorhandenen liquiden Mittel reichen nicht aus, um die kurzfristigen Verbindlichkeiten zu zahlen (Liquiditätsengpass). 

Für die Anträge auf den Niedersachsen-Liquiditätskredit gibt es derzeit noch keine alternative technische Lösung, die NBank arbeitet mit Hochdruck daran.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.soforthilfe.nbank.de/