Bürgermeister Kristian Kater (rechts) und Prof. Dr. Ludger Bölke (Bild: Käthler / Stadt Vechta).

Kooperation mit PHWT

Stipendium unterzeichnet: Präsident besucht Bürgermeister

veröffentlicht: am 27.12.2019     Wirtschaft, Entwicklung

Die Stadt Vechta und die PHWT kooperieren: Verwaltung übernimmt Jahresmitgliedsbeitrag sowie Studiengebühren für ein Jahr für Neumitglieder.

Kürzlich unterzeichneten der Präsident der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT), Prof. Dr. Ludger Bölke, und Bürgermeister Kristian Kater die entfristete Vereinbarung zum Fachkräftestipendium zwischen der PHWT und der Stadt Vechta.

Im Rahmen des Fachkräftestipendiums übernimmt die Stadt Vechta für Betriebe aus dem Stadtgebiet, die zum ersten Mal mit der PHWT im Dualen Studium kooperieren, auf deren formlosen Antrag hin den Jahresmitgliedsbeitrag des PHWT Mitglieder- und Unternehmensverbund e.V. (PHWT e.V.) sowie die Studiengebühr für eine Studentin/ einen Studenten für ein Jahr.
„Bereits seit 2010 unterstützen wir mit dem „Vechtaer Fachkräftestipendium“ lokale Unternehmen und zugleich die PHWT dabei, Fachkräfte vor Ort auszubilden und zu halten. Dies ist ein wichtiges Instrument der städtischen Wirtschaftsförderung. Wir freuen uns darüber, dass diese Förderung qua Ratsbeschluss nun nicht mehr zeitlich befristet gewährt wird, sondern auf Dauer angelegt ist“, so Vechtas Bürgermeister Kristian Kater.

Das Bekenntnis der Stadt Vechta zur PHWT geht jedoch noch über diese Förderung hinaus: Die Stadt Vechta wird ab 1. Januar 2020 Gesellschafter der PHWT gGmbH und stärkt damit den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Vechta.

Mehr Informationen zum Fachkräftestipendium erhalten Vechtaer Unternehmen bei der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik gGmbH, Rombergstraße 40, 49377 Vechta, Telefon (04441) 915-0 und bei der Stadt Vechta, Wirtschaftsförderung, Telefon (04441) 886-130 (Dr. Frank Käthler).