Sport in Vechta

Vechta hat ein ausgesprochen vielfältiges Angebot an Sportarten und Sportvereinen. Auf diesen Seiten finden Sie Übersichten zu den unterschiedlichen Sparten.

Hier geben wir den Vereinen die Möglichkeit, Ihren Verein in Kürze vorzustellen.

Wenn sich Kontaktdaten etc. geändert haben oder in Zukunft ändern, bitten wir um eine Rückmeldung. Ebenso gilt dies für Vereine, die nicht vertreten sind. Die Daten werden nachgetragen.

Alle Änderungen, Veranstaltungen und Ergänzungen können der Verwaltung jederzeit per Mail unter Sport[at]Vechta.de mitgeteilt werden.

Gut zu wissen

Die Stadt Vechta ehrt jährlich Sportlerinnen und Sportler, die in Vechta wohnen oder in Vechtaer Vereinen aktiv sind und im Vorjahr besondere sportliche Leistungen gezeigt haben. Und sie ehrt Vereinsmitglieder, die sich ehrenamtlich in besonderem Maße um den Sport verdient gemacht haben.

Die Sportlerehrung findet am 25. April 2024 im Rathaus der Stadt Vechta statt. 

Die Sport-Förderrichtlinien der Stadt Vechta finden Sie HIER.

Sportvereine können für ihre Aktivitäten beim Landessportbund über ein vereinfachtes Verfahren Fördermittel von bis zu 500 Euro je Antrag erhalten. Pro Verein sind sechs Anträge möglich. Die Anträge können bis zum 30. Juni 2024 gestellt werden und sind an den Landessportbund zu richten.
Weitere Informationen finden Sie HIER.

Auch das Land Niedersachsen fördert den Sport. Weitere Infos HIER.

Mit der Ehrenamtskarte genießen Menschen, die sich für die Gesellschaft engagieren, Vergünstigungen in verschiedenen Bereichen.

Alle Infos HIER.

Foto: Stadt Vechta / Weber
Austausch

Sportvereine und Stadt Vechta treffen sich zum Runden Tisch

Sportvereine, die nicht dabei sein konnten, können sich jederzeit bei der Stadt Vechta melden.

21 Verantwortliche aus zehn Sportvereinen haben sich mit der Stadt Vechta zum Austausch über aktuelle Themen aus dem Vereinsleben getroffen. Im Gulfhaus sprachen die Klubvertreterinnen und -vertreter mit dem Fachdienst Schule & Sport unter anderem über Hallenzeiten, Fördermöglichkeiten und die Stärkung des Ehrenamts. Die Stadtverwaltung wollte erfahren, wie sie die Vereine und das Ehrenamt im Alltag unterstützen kann.

Die Erste Stadträtin Sandra Sollmann begrüßte Klubs aus ganz unterschiedlichen Sparten: Automobilclub, BMX-Club, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, Reitverein, Ski-Club, 1. Volleyballverein, SFN, VfL Oythe, TV Langförden und Schützenverein Stoppelmarkt. Die Vereinsverantwortlichen tauschten sich beim „Speed Dating“ auch untereinander aus. „Ich habe mich über die vielen positiven Rückmeldungen zur Veranstaltung sehr gefreut“, sagte Sandra Sollmann. „Mein herzliches Dankeschön geht an die Ehrenamtlichen, die sich für einen gemeinsamen Austausch – noch dazu am Sonntagabend – die Zeit genommen haben.“

Sportvereine, die nicht dabei sein konnten, können sich jederzeit bei Jacky Steller und Pia Farin von der Stadt Vechta melden: Telefon 04441/886-4003; Mail: sport(at)vechta.de. Weitere Treffen am runden Tisch sollen folgen.

Zum Treffen im Gulfhaus kamen auch Thomas Lotzkat und Jana Schulte von der Sportregion Oldenburger Münsterland, dem Zusammenschluss der Kreissportbünde Vechta und Cloppenburg. In Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Vechta, Andrea Schlärmann, stellte Jana Schulte das Konzept „Ausgezeichnet“ vor. Dies beinhaltet ein Handlungskonzept zum Umgang mit Catcalling, sexueller Belästigung, Gleichstellung und respektvollen Umgang miteinander im täglich Vereinsleben. Zum Thema Catcalling hielt Frieda Landwehr, Schülerin des Kolleg St. Thomas, einen Vortrag. Unter Catcalling versteht man sexuell anzügliches Rufen, Reden, Pfeifen oder Gestikulieren gegenüber einer Person in der Öffentlichkeit.

Infos zum Sport in Vechta auch unter www.vechta.de/sport.